mobirise.com

Wer ist die Geistchristliche Kirche e.V.?

Diese Aktion ist eine Hilfe der GEISTCHRISTLICHEN KIRCHE e.V. Sicher interessiert Sie die Gemeinschaft dieser kleinen Kirche und ihre Handlungsmotive.

Zunächst einmal: Warum ist die GEISTCHRISTLICHEN KIRCHE e.V. ein eingetragener Verein?: Menschen aus unterschiedlichen Berufen wollen nicht nur über Nächstenliebe nachdenken und reden, sondern sie wollen handeln! Tat- und nicht nur Wort- Christen wollen sie sein. Um dieser inneren Einstellung auch formal klaren Ausdruck zu verleihen, wurde die streng satzungsgebundene Vereinsform gewählt.(Matth. 7:16)


 


WAS BEFÜRWORTET DIE GEISTCHRISTLICHEN KIRCHE e.V.


In anerkannter Gemeinnützigkeit sind wir zur Stelle, wenn und wo es “brennt”. Tagtäglich versuchen die Mitglieder ganz besonders den Satzungszweck: GOTT zu lieben über allem und den Nächsten wie sich selbst!, zu erfüllen. Wenige versuchen für möglichst viele da einzutreten, wo es gilt materielle, sittliche, oder geistige (seelische) Not einzudämmen. Wir befürworten den praktischen Beistand an jedermann und dies in einem Ausmaß , wie es die Spendenmittel und sozialen Einrichtungen der Kirche erlauben.


Materielle und geistige Hilfen gehen meist Hand in Hand; denn was wäre praktiziertes Christentum o h n e den Segen GOTTES und was nützt dem hilfsbedürftigen Mitmenschen die beste Sachspende, wenn seine Seele weint? Also sind wir für materiellen und seelsorgerischen Beistand - allerdings ohne das eine vom anderen abhängig zu machen! Und auch den Gesprächswunsch mit einem einfühlsamen Psychologen können wir erfüllen. S i e bestimmen, was Sie von uns annehmen und wie sie es annehmen. Ihr freier Wille geht absolut vor!


WAS IST DER WEG DER GEISTCHRISTLICHEN KIRCHE e.V.


Unser Weg knüpft endlich wieder an die frühchristliche, unverfälschte Tradition an! Mit anderen Worten: So, wie es Jesus Christus gemeint und vorgelebt hat, wollen es auch wir meinen und leben. Geist-Christen sind wir, weil wir aus der Gnade GOTTES in unserer Kirche die Erfüllung des Versprechens Jesu erleben dürfen: “Nachher kommt der Helfer, die heilige Geisterwelt, die der Vater in meinem Namen senden wird. Sie wird euch über alles Weitere belehren ..” (Joh.14:26, Greber-NT - erhältlich über uns!).

Wer mit dem Geist Christi ist, ist Geistchrist


Wir sind weder eine Kirche der Angst- und Panikmache, noch der Trauer und Trostlosigkeit. Freude und Stärke erhalten wollen wir und allen die Wahrheit geben, daß Gott niemanden und in nichts überfordert! So ist der Weg des Geistchristen kein einfacher, aber ein sehr direkter Weg zurück in die Himmel. 


WAS LEHNT DIE GEISTCHRISTLICHE KIRCHE e.V. AB ?


Fangen wir einmal "von oben" an: Ende des 3. Jahrhunderts wurde die Lehre von der Dreifaltigkeit Gottes (Trinität) erstmals proklamiert. Wie manches andere, lehnen wir demnach auch dieses falsche Lehrteil ab und halten uns daran daß es nur einen wahren GOTT - Herr über Leben und Tod - gibt. Also den einpersonigen GOTT! Jesus Christus ist unser König und Erlöser. Auch die Reduktion der Geisterwelt Gottes auf die Singularität des einen heiligen Geistes rücken wir wieder zurecht und wissen uns im reinen und geprüften Spiritualismus von den guten Geistern Gottes bestens betreut (christlicher Glaube= Jenseitsglaube)! Damit räumt unsere Kirche sowohl dem Herrn, als auch Seinen Dienern wieder die gebührenden Plätze ein. (Siehe auch das weltbekannte Buch v. Pfarrer Joh.Greber "Der Verkehr mit der Geisterwelt Gottes" - über uns erhältlich!).



Was wir ablehnen ist Papsttum und Unfehlbarkeitsdogma und wir bezeichnen angesichts der kosmischen Schöpfungsdimension den Menschen auch nicht als "Krone der Schöpfung". Da wir die wahre Kirche der Liebe in unseren Herzen tragen sollten, gibt es auch nicht die "allein seligmachende Kirche" als Institution. Anmaßend finden wir auch, wie die Menschheit mit ihren Geschwistern (!) im Mineral-, Pflanzen- und Tierreich umgeht. Wir lehnen den üblichen Heiligenkult ab und gestehen es alleine GOTT dem Herrn zu, jemanden als heilig oder selig zu erachten. Museenhafte Kirchen und pompösen Aufwand verpönen wir und halten es wie einst die ersten Christen: Unsere Andachten finden in kleinen Gruppen in den Häusern statt. Der Priester ("Älteste") ist nicht Kirchen- sondern GOTTES- Diener! Wir lehnen ab, was scheinheilig, kaschiert oder irreführend ist und befürworten, was GOTTES Gesetzen entspricht und dem Nächsten dienlich ist.

Wir bauen auf die Barmherzigkeit und Liebe GOTTES und halten die Drohung der sog. "Todsünde" (= "unverzeihliche Sünde") deshalb für schrecklich. Einsicht und Reue und der Wiedergutmachungswille stimmen den Allmächtigen gnädig. Das ist der Trost für alle, die guten Willens sind. Also sind wir eine Kirche des Lichts und der Frohen Botschaft.

So, dies war nun ein kleiner Einblick in unsere Glaubensgemeinschaft und dies Ermöglicht, unsere Haltung noch besser zu verstehen. Wie weit Sie mit uns gehen bleibt Ihrer Entscheidung vorbehalten. Wir würden uns freuen, wenn wir uns in einer von Menschlichkeit und Verständnis geprägten Gesinnung finden könnten. Danke auch für die Geduld mit der Sie diese Zeilen gelesen haben, und wir sind mit herzlichen Grüßen


Ihre              

GEISTCHRISTLICHE KIRCHE e.V.


Gerhard Krause

(Vorsitzender)