Web Page Builder

Wie sollte Kirche sein?

Stellen Sie sich bitte ein Christsein vor, wie es die ersten Christen erleben durften!

Solche Gesinnung, solches Wahrheitsstreben, solches Glaubensleben, solche GOTTesgaben, solche

Wunder scheint es in unserer Zeit nicht mehr zu geben... Oder doch?


DAS GLAUBENSLEBEN DER ERSTEN CHRISTEN:


GOTT steht im Mittelpunkt • Unverfälschte Jesuslehre • Mediumismus: direkte geistige Führung •

unpolitisch • barmherzig • ehrlich + offen • friedfertig • tugendhaft • arbeitsam • unkompliziert


MOTTO: “LIEBE GOTT ÜBER ALLEM und DEN NÄCHSTEN WIE DICH SELBST”


WAS GOTT DEN ERSTEN GEMEINDEN VERLIEH:


Eine harmonische und zuverlässige geistige + irdische ORDNUNG, die eine direkte geistige Führung ermöglicht. Ja, unsere Glaubensahnen waren ´Wissende´, sehr erfahrene Spiritualisten:


“Wenn ihr nun euren Kindern gute Gaben zu geben versteht, wieviel mehr wird euer Vater

 vom Himmel her einen heiligen Geist denen geben, die darum bitten“ (Luk.11:13)


“Ist es vielleicht eine Sünde bei einem solchen Gottesdienst die Wahrheiten der Hei-

ligen Schrift durchzugehen, mit anderen zu besprechen und um die rechte Erkenntnis zu

beten. Ist es Sünde, als geistige Gemeinschaft sich bei solchen Gelegenheiten nach

Art der ersten Christen die Hände zu reichen und in innerer Sammlung seinen Geist auf

das Höhere zu lenken, irdisches Fehlen bereuend und einander verzeihend und GOTT um

Hilfe und um den Geist der Wahrheit bittend, den Christus ja seinen Anhängern ver-

heißen hat. (s. Joh.14:26) Gibt es irgend jemand, der dies nicht mit gutem Gewissen

mitmachen könnte?“ (So der ehem. kath. Pfarrer Johannes Greber, der zum überzeugten

und bedeutsamsten Geistchristen seiner Zeit wurde)


GOTTestreue Medien • Heiliges Wirken der Geisterwelt GOTTes • GOTTes- und nicht Kirchendiener!


WIE LEBTEN UNSERE ERSTEN CHRISTEN-GENERATIONEN?


Kleine, überschaubare Glaubensgemeinden. Jeder kannte jeden. Geschwisterhilfe untereinander. Kirchliche Prunkbauten, die der Welt Armen höhnen, gab es nicht. Kraftspendende innige Andachten (Kontemplation); keine Ablenkungen. Ruhe, Kraft, Wissen und Freude den Teilnehmern. Sabbatheiligung - wie JESUS es lehrte. Keinerlei “Heiligen”-Kult. Heilungen an Leib + Seele” Als “Sekte” wurden die ersten Christen beschimpft: “Diese Sekte der Christen” (Apg.28:22) und überhebliche Sektenschelte und Diffamierungen auch heute gegen alles, was nicht Großkirche ist.

Erwachsenen-TAUFE für entscheidungsfähige Gläubige, ganz so wie JESUS getauft wurde: Ganzheitstaufe “In den Kraftwellen eines heiligen Geistes.”

Positive Motivation - mit GOTT geht alles!


Fassen wir zusammen:


                      Die GEISTCHRISTLICHE KIRCHE e.V.


                                     spirituell • traditionell • progressiv • seriös • offen • gemeinnützig • anerkannt


Keine Wort- sondern TAT-Christen. Armenhilfe da, wo noch nicht geholfen wird oder wo keiner

mehr hilft. Geborgenheit in kleinen Gemeinden mit herzlicher Geschwisterlichkeit.

Priester nach biblischem Vorbild und rund-um-die-Uhr erreichbar.

Charismatische und freie Kirche. Mediales Wirken aus der Liebe und Kraft GOTTes.

Altchristliche (Erwachsenen-) Taufe. Kinderweihe.

Konzeption und Lebenseinstellung gemäß dem Vorbild der Frühchristen. Der christlich fundierte (!)

Wiedergeburtsgedanke ist selbstverständlich. Die Bibel weniger kopflastig als mit Freude und dem Herzen verstehen lernen und e r l e b e n .

Die lebendige Kirche mit Zukunft, in der es Freude macht Christ zu sein.


GIBT ES HEUTZUTAGE NOCH WUNDER UND EIN WIRKEN GOTTES WIE VOR 2000 JAHREN?

Das GEISTCHRISTENTUM ist die älteste, christliche Religion, weil vom Geiste GOTTes begleitet und geleitet!

S u c h s t d u d a n a c h ? Willst du mehr wissen? Dann sollten wir einfach miteinander reden,

denn d e i n W e g ist allein deine Entscheidung. Ruf an: oder schreib´ uns, oder vereinbare einfach einen Besuch.


 


GEISTCHRISTLICHE KIRCHE e.V. - die etwas andere Kirche. 67271 KINDENHEIM, HAUPTSTR: 85

Tel.: (06359) - 40022 • FAX: - 40051