kirche_head2

Spenden:

Hunderte von bitterarmen Mitmenschen konnten vor kurzem ein großes Gabenpacket auspacken! Zwei von vielen Dankesbriefen, die wir an jene unserer Leserfamilie weitergeben, die sich mit einer Spende an diesem guten Werk beteiligt haben, befinden sich hier.

Gelobt sei Jesus Christus!
Herzliche Grüße aus Polen. Vielen Dank für das Paket. Alle Sachen sind sehr nützlich und gut, als ob Sie wussten, was wir brauchen. Wir alle freuen uns sehr, jeder hat etwas für sich gefunden! Man kann nicht beschreiben wie die Kinder sich gefreut haben, als sie das Paket geöffnet und alles anprobiert haben. Wir sind so sehr für Ihre Hilfe dankbar. Leben zur Zeit von Unterstützung - es genügt kaum für Lebensmittel. Vergessen Sie uns bitte nicht. Gott befohlen.
Pr. Jasinska

Meine Geliebten in Gott.
Von ganzem Herzen möchten wir uns für Ihre Hilfe bedanken. Gut, dass es so gute Menschen, wie sie auf der Welt gibt, die die Gottesliebe und Nächstenliebe als Grund ihres Lebens haben. sie haben uns große Freude gemacht. Unsere Kinder schauten auf all die Geschenke und Süßigkeiten. Sie hatten schon lange nichts Süßes mehr im Mund. wir konnten es uns nicht leisten. Unser Lebens bedeutet den täglichen Kampf (...) muss immer etwas borgen, dann noch tiefer, noch ärmer ... Lange Zeit nur Brot und Margarine. Dank des Glaubens und Dank solcher Menschen wie Sie, ist es uns leichter zu überleben. Das tägliche Gebet für alle Menschen, die Liebe zu Gott hilft am Leben zu bleiben. Gott bezahlt’s


Christ sein heißt  nicht nur Mensch und Christ zu sein, sondern Christ für Mitmenschen zu sein!”

Jetzt  sollen wieder viele hundert bitterarme Menschen, vor allem in Albanien und Polen, einen kleinen Lichtblick aus Deutschland bekommen. Wir packen wieder fleißig Spendenpakete!

Kinderfreude ist wie ein fröhliches Gebet zu GOTT! Dass uns oft völlig verzweifelte Mütter und Väter inzwischen in tausenden (!) von einfachen aber ehrlichen Briefen ihre schlimme Not schilderten, hat eine Antwort verdient!

Elterntrost ist für Sie und uns doch ein wirklich schöner Lohn und das VERTRAUEN IN DIE GÜTE fremder Menschen, richtet diese Mitmenschen erheblich auf.

Bitte beteiligen Sie sich   - spenden Sie, was Sie wollen - denn das Können wäre nicht selten etwas mehr...

Sie wissen; dass Sie mit uns gemeinnützig handeln.
Sie wissen, dass GOTT der Herr uns allen zuschaut und
Sie wissen, dass jeder EURO von Ihnen nach wie vor direkt und ungeschmälert der Armenhilfe zugute kommt.

Nur 1x im Jahr bitten wir speziell um Unterstützung. Alleine können wir es nicht schaffen. Wer über Hilfe lacht, können wir nur ahnen; wer weint, wissen wir: alle die wir nicht bedenken können...
Das tut weh!

Bitte seien Sie großzügig. Ich meine, eine Liebesgabe müsse etwas schmerzen  - wie ein Opfer spürbar sein, sonst ist es keine "liebe Gabe". Sind Sie dabei? "GOTT bezahlt's!", wie ausländische Freunde sagen.